Häufig gestellte Fragen

Anmeldung / Registrierung

Wie funktioniert die eigentliche Anmeldung ab Anmeldestart?
Bitte loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten in das Teilnehmerportal ein. Wenn Sie alle Daten vorab eingegeben haben, können Sie gleich zu „Camps auswählen“ gehen. Hier können Sie das Camp auswählen und in der Folge dann auch die Zusatzoptionen wie "Frühbetreuung" oder das begehrte "Neopren-Softwendecap" im coolen ASC-Design auswählen. 
Anschließend können Sie schon den Kaufvorgang abschließen.

Welche Bezahlarten sind möglich?
•    SEPA-Lastschrift
•    Kreditkarte (VISA, Mastercard),
•    EPS Überweisung,
•    Klarna Sofortüberweisung
In Ausnahmefällen sind auch andere Lösungen für die Zahlung möglich – bitte um umgehende Abklärung per E-Mail an info@abenteuer-sportcamp.at.

Wie viele Camps kann ich für mein Kind buchen?
Aus Fairnessgründen ist am 1. Anmeldetag pro Kind eine Buchung von maximal zwei Camps möglich.

Wieviel kostet das Abenteuer Sportcamp?
Die aktuellen Preise finden Sie HIER.

Was ist, wenn keine Plätze mehr verfügbar sind?
Falls bei einem Camp keine Plätze mehr verfügbar sind (= Status: „Derzeit keine Plätze mehr verfügbar“), versuchen Sie es bitte nach ein paar Minuten nochmals. Camp-Plätze bleiben für den Buchungsvorgang im Warenkorb und werden – sofern der Buchungsvorgang nicht abgeschlossen wird – im Anschluss wieder für den Verkauf freigegeben.
Sobald der Status „Ausverkauft“ aufscheint, registrieren Sie Ihr Kind bitte im Teilnehmerportal für die Warteliste.

Ich war pünktlich zum Anmeldestart im System und konnte dann aber keine Plätze mehr auswählen. Wie kann das sein?
Gewisse Camps sind/waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Wenn pünktlich zum Anmeldestart mehr Kunden das Camp buchen wollen, als Plätze verfügbar sind, ist es dann leider zwangsläufig so, dass auch eine Portion Glück mitspielen muss. Da können mitunter wenige Sekunden entscheidend sein. Unser System kann nur so viele Plätze zur Verfügung stellen, wie es tatsächlich gibt. Wenn gleich zu Beginn alle Plätze im Warenkorb sind, erscheint „derzeit keine Plätze verfügbar“. Wäre das nicht so, würde es gleich zu heillosen Überbuchungen führen.

Kann ich nach Abschluss der Buchung noch die Frühbetreuung buchen?
Ja, diese Möglichkeit gibt es. Bitte senden Sie uns hierfür ein E-Mail an info@abenteuer-sportcamp.at. Die Bearbeitung dieser Anliegen kann in den ersten Tagen nach dem Anmeldestart etwas länger dauern. Bitte um Verständnis.

Kann ich Abschluss der Buchung noch ein Neopren-Softwendecap buchen?
Ja, diese Möglichkeit gibt es. Bitte senden Sie uns hierfür ein E-Mail an info@abenteuer-sportcamp.at. Die Bearbeitung dieser Anliegen kann in den ersten Tagen nach dem Anmeldestart etwas länger dauern. Bitte um Verständnis.

Kann ich nach Abschluss der Buchung die Bezahlart ändern?
Ja, diese Möglichkeit gibt es. Bitte gedulden Sie sich aber, sollte es anfangs Probleme bei der Bezahlung geben. Mit dem Link aus Ihrem Bestätigungs-Mail (gegebenenfalls SPAM-Ordner checken!) sollten Sie die Zahlung in den nächsten Tagen in aller Ruhe vervollständigen können. 
Sollten Sie die Bezahlart dennoch ändern wollen, senden Sie uns hierfür bitte ein E-Mail an info@abenteuer-sportcamp.at. Die Bearbeitung dieser Anliegen kann in den ersten Tagen nach dem Anmeldestart etwas länger dauern. Bitte um Verständnis.

Ist es möglich nach Abschluss der Buchung noch die Geschwister-Ermäßigung in Verbindung mit dem Vorarlberger Familienpass zu beantragen?
Nein – die Geschwister-Ermäßigung in Verbindung mit dem Vorarlberger Familienpass kann nachträglich nicht mehr hinzugefügt werden. Die Frage nach dem Vorarlberger Familienpass scheint auf, sobald Sie für mehr als ein Kind ein Camp zuweisen.
ACHTUNG: Die Geschwister-Ermäßigung kann nur berücksichtigt werden, wenn die Camps für mehrere Kinder im selben Buchungsvorgang gebucht werden.
Bitte überprüfen Sie vor Abschluss der Buchung den Warenkorb. Nachträgliche Änderungen diesbezüglich sind leider nicht möglich.

Ist es möglich nach Abschluss der Buchung noch etwaige Ermäßigungs-Codes geltend zu machen?
Nein – etwaige Ermäßigungs-Codes können nachträglich nicht mehr hinzugefügt werden. Ermäßigungs-Codes müssen im Feld “Gutschein-Codes” im Rahmen des Buchungsvorganges eingegeben und eingelöst werden.
Bitte überprüfen Sie vor Abschluss der Buchung den Warenkorb. Nachträgliche Änderungen diesbezüglich sind leider nicht möglich.

Gibt es noch freie Plätze?
Solange die Campauswahl im Menüpunkt „Anmelden“ möglich ist, gibt es freie Plätze.
Sollten Sie ein Camp bereits einem Ihrer Kinder zugewiesen haben (dazu zählt auch die Warteliste), scheint es in der Buchungsliste nicht mehr auf.

Warum ist für jede Familie ein eigenes Benutzerkonto erforderlich?
Da wir von jedem Teilnehmer zumindest die Daten eines Erziehungsberechtigten benötigen, ist für jede Familie ein eigener Benutzer erforderlich. Dies ist aus rechtlicher, aber auch aus sicherheitstechnischer Sicht zwingend notwendig.
Sollten Sie im Namen einer anderen Familie die Anmeldung tätigen, ist es zwingend erforderlich für diese Familie einen separaten Benutzer anzulegen und die Daten des zugehörigen Erziehungsberechtigten dort zu erfassen. Bitte nutzen Sie hierfür die Anmelden/Abmelden-Funktion in der unteren Menüleiste (unter den Logos) auf unserer Homepage.

Können Freunde oder Geschwister im Camp selbst dann immer in der gleichen Gruppe sein?
Ja!!! Da die Kinder wählen stündlich selbst ihr Wunschprogramm. Freunde können also das Programm gemeinsam bestreiten, müssen aber nicht. Pro Tag gibt es im Normalfall (Ausnahme: Mini-Abenteuer Sportcamp) sechs Sporteinheiten - drei am Vormittag, drei am Nachmittag. Wir nehmen prinzipiell keine Gruppeneinteilungen vor. Die Kinder können immer selbst aus mehreren Programmangeboten frei wählen.

Was geschieht, wenn ich stornieren muss?
Die detaillierten Stornobedingungen finden sie in den AGBS. Wir sind grundsätzlich sehr kulant, gewisse Spielregeln müssen jedoch beachtet werden.

Kann mein Kind im Falle einer Krankheit die versäumten Tage in einem anderen Camp nachholen?
Das ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. 

Muss ich im Falle einer Krankheit meines Kindes einen Ersatzteilnehmer für mein Kind organisieren? 
Nein. Bitte einfach schriftlich per E-Mail an info@abenteuer-sportcamp.at stornieren und wir versuchen, den Platz aus der Warteliste heraus wieder aufzufüllen.

Wie kann ich die bei der Anmeldung angeführten Daten nachträglich ändern? 
Sollte es einer nachträglichen Datenänderung bedürfen, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme per E-Mail an info@abenteuer-sportcamp.at .

Wie funktioniert die Mitarbeiteraktion?
Für Mitarbeiter der nachfolgenden Unternehmen gibt es Ermäßigungen von bis zu 50% auf die Teilnahme am Kindersportfestival, finanziert von den familienfreundlichen Unternehmen!
Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der zuständigen Stelle in Ihrem Unternehmen über die Details! Die Ermäßigungen sind größtenteils nur am 1. Anmeldetag gültig!
Die Ermäßigungscodes werden erst beim Bezahlvorgang benötigt.

Bonuspartner
•    Spar Vorarlberg 
•    Vorarlberger Landesverwaltung
•    Gebrüder Weiss
•    Omicron
•    ALPLA Werke
•    Collini
•    Meusburger
•    Mondelez
•    Offsetdruckerei Schwarzach
•    Rhomberg Bau
 


Betreuung

Wie viele Betreuerinnen und Betreuer sind vor Ort?
Wir haben mit 1:8 einen sehr hohen Betreuungsschlüssel, ein Mitgrund für die hohe Qualität beim Abenteuer Sportcamp. Die Kinder werden von einem engagierten Team von Lehrern, angehenden Sportpädagogen oder Studierenden betreut. 

Gibt es für die Sportbetreuer/innen ein Mindestalter?
Alle Sportbetreuer/innen müssen mindestens 19 Jahre alt sein. Campleiter sind mindestens 23 Jahre alt, weisen meist mehrjährige Camp-Erfahrung auf und/oder haben Qualifikationen im pädagogischen, organisatorischen und sportlichen Bereich. 

Wer sind die Betreuer und welche Qualifikationen haben sie?
Unser Team setzt sich aus 140 Personen aus den verschiedensten Bereichen und Berufssparten zusammen. Sportstudierende, Lehramtskandidaten, junge Lehrer, Kindergartenpädagogen und viele andere Bereiche sind mit vertreten. Das untere Alterslimit beträgt 19 Jahre. Alle Betreuer sind einem Bewerbungsprozess ausgesetzt und „handverlesen“ eingeteilt. Die Freude an Sport und Bewegung sowie am pädagogischen Umgang mit Kindern ist allen Team-Mitgliedern gemeinsam. 

Gibt es eine eigene Betreuer-Einschulung?
Ja, wir führen hochwertige Fortbildungsveranstaltungen für unser Team durch. Neben den organisatorischen und praxisorientierten Aspekten werden dabei auch rechtliche und pädagogische Felder abgedeckt. 

 

Verpflegung 

Was muss ich beachten, wenn mein Kind Vegetarier ist oder hat eine Allergie hat?
Das ist weiters kein Problem, da bereits bei der Anmeldung darauf Rücksicht genommen wird. So kann bei der Anmeldung bei der Anmeldung aus folgenden Menü-Optionen gewählt werden:
„Standard“, „vegetarisch“ oder in Sonderfällen bei Allergien „bringt eigenes Essen“. Für Sonderfälle haben wir in allen Camps Mikrowellengeräte um das mitgebrachte Essen aufwärmen zu können.

Wie sieht der Menüplan aus? 
Wir achten auf eine ausgewogene und vielseitige Ernährung und haben gemeinsam mit unseren langjährigen Catering-Partnern einen gesundheitsorientierten Menüplan ausgearbeitet. Als Grundmaxime gilt: das Essen muss den jungen Sportlern schmecken. 

Montag: 
Menü: Penne A/C al Pomodoro A/L/O, Parmesan G, Salatbuffet
Dessert: Fruchtjoghurt G

Dienstag: 
Menü: Rindfleisch-Laibchen L/M/O, Kartoffelpüree A/G/L, glacierte Karotten L, Salatbuffet
vegetarisch: Gefüllte Zucchini A/C/L mit Kartoffelpüree A/G/L, glacierte Karotten L, Salatbuffet
Dessert: Apfelmus

Mittwoch: 
Menü: Zürcher Geschnetzeltes A/G/L von der Pute (ohne Pilzen) mit Basmatireis, Salatbuffet
vegetarisch: Nudelpfanne A/C mit Gemüse L, Salatbuffet
Dessert: Kuchen A/C/G

Donnerstag:      
Menü: Lasagne an Tomatensauce A/C/G/L, Salatbuffet
vegetarisch: Tortellini mit Ricottafüllung A/C/G/L an milder Gorgonzolasauce A/G/L, Salatbuffet
Dessert: Schokopudding G

Freitag: 
Menü: Pizza Margherita A/G
Dessert:  Eisbecher G


Wie erfolgt die Essensausgabe? Kann mein Kind selbst bestimmen, was es essen will?
Die Ausgabe der Speisen erfolgt durch das Betreuerteam. Alle Menüs sind so vorbereitet, dass alles einzeln ausgeschöpft werden kann (z.B. alles in separaten Behältern) und jedes Kind selbst bestimmen kann was und wieviel es davon essen will.

Woher kommt das Essen?
Wir setzen auf starke Partner aus der Region, mit denen uns meist bereits eine langjährige Kooperation verbindet. 
Unsere Partner sind: 
•    3L Catering (Landhausküche)
•    Aqua Soziales
•    Restaurant Bluthu Thüringen 
•    Vorarlberger Illwerke
•    SiWa-Catering Satteins
•    Bio-Böckle Koblach

Gibt es auch Pausenverpflegung?
Ja, in den Pausen und teilweise sogar direkt in den Sporteinheiten gibt es zusätzlich ausreichend Verpflegung mit Obst oder Pausenbrot. 

Was gibt es zu Trinken im Camp?
Beim Kindersportfestival gibt es ausnahmslos nur Wasser zu trinken. Wir propagieren den Genuss von Leitungswasser mit unserer „Trink Wasser!“ Aktion und eigens dafür kreierten Trinkbechern.  
 

Camp allgemein

Wo finde ich die detaillierten Teilnehmerinformationen (Packliste, etc.)?
Die Teilnehmerinformationen finden Sie ab ca. einer Woche vor Campstart im Teilnehmerportal. Bitte loggen Sie sich hierfür mit Ihren Benutzerdaten ein, welche Sie auch für die Buchung verwendet haben. 

Was geschieht am 15. August 2019? Findet das Camp am Feiertag statt?
Der Feiertag ist für uns ein normaler Sportcamp-Tag.  Im Vorjahr wurde der Feiertag als „freier Tag“ für die Eltern sehr geschätzt.

Mein Kind ist 5 Jahre alt? Ist eine Teilnahme am Camp möglich?
Prinzipiell empfehlen wir das Abenteuer Sportcamp für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren. Bei den Grenzfällen (5 Jährige) überlassen wir die Entscheidung den Eltern.
Aus Erfahrung kann dies auch gut funktionieren, vor allem wenn ältere Geschwisterkinder mit dabei sind. 
Wir geben allerdings zu bedenken, dass eine Woche im Abenteuer Sportcamp sehr anstrengend sein kann. Die Kinder haben täglich sechs Sporteinheiten (drei am Vormittag, drei am Nachmittag) und das über einen Zeitraum von fünf Tagen.
Hinzu kommt, dass es speziell für die Kleinen oft schwierig sein kann, sich an die neuen Räumlichkeiten, große Kindergruppen und neue Betreuungspersonen zu gewöhnen – das fällt Schulkindern oft schon wesentlich leichter.
Von unserer Seite wird bei der Anmeldung von 5-jährigen Kindern kein Riegel vorgeschoben. Trotzdem sprechen wir uns klar für die Altersempfehlung "ab 6 Jahren" aus. Bei der Altersobergenze verhält es sich ähnlich. Solange sich die Kinder bzw. Jugendlichen wohl fühlen, fair und sozial interagieren, steht einer Teilnahme von älteren Kindern bzw. Jugendlichen nichts entgegen. 

Von wann bis wann sind die Kinder beaufsichtigt?
Für die Zeit im Abenteuer Sportcamp (9.00-16.30 Uhr) stehen die Kinder unter Betreuung und Aufsicht des Betreuerteams. Bei der Option früh.sport (Frühbetreuung) beginnt die Betreuung und Aufsicht bereits ab 7.30 Uhr. Achtung: früh.sport findet nur von Dienstag bis Freitag statt! Beim Mini-Abenteuer Sportcamp in Feldkirch findet die Betreuung und Aufsicht von 8.00 bis 12.00 Uhr statt.
Die Verantwortung für den Hin- und Nachhauseweg liegt ab Veranstaltungsende bei den Eltern. 

Warum ist die Teilnehmerzahl so stark begrenzt?
Die Teilnehmerzahlen sind an die jeweilige Halleninfrastruktur angepasst und so gestaltet, dass immer eine persönliche und individuelle Betreuung garantiert ist. Des Weiteren kalkulieren wir immer auch vorsichtig mit ungünstigem Wetter. Ungünstiges Wetter kann dabei auch eine Hitzewelle bedeuten, denn nicht nur bei Regenwetter, sondern auch bei extremer Hitze weichen wir in die Sporthallen aus. Wären dann zu viele Kinder in der Halle, würde sich dies negativ auf die Qualität der Veranstaltung auswirken.

Wie funktioniert das Miteinander von jüngeren und älteren Teilnehmern? 
Das Durchschnittsalter bei uns im Camp liegt ca. bei 9,5 Jahren. Hauptsächlich sprechen wir mit unserer Veranstaltung Kinder im Volksschulalter an. Unsere über 20-jährige Camp-Erfahrung hat gezeigt, dass das Miteinander von Groß und Klein im Abenteuer Sportcamp im Normalfall sehr gut funktioniert. Da die Kinder stündlich selber über ihr Programm entscheiden, gibt es immer wieder Angebote, die speziell auf die Bedürfnisse der Kleineren aber auch auf die Bedürfnisse der Größeren abzielen. Meist entscheiden sich die Kinder gemeinsam mit ihren Freunden für das Programm, sodass alleine schon aus diesem Grund größtenteils homogene Gruppen in Bezug auf das Alter entstehen.
Natürlich gibt es auch Leistungsvergleiche bei sportlichen Wettbewerben, aber diese stehen einerseits nicht im Vordergrund und andererseits versuchen wir oft durch adaptierte Spielregeln das Miteinander zu fördern. So kann es sein, dass z.B. bei einem Fußballspiel ein Tor eines jüngeren Kindes wesentlich mehr zählt als eines älteren Teilnehmers.
Aufgrund der großzügigen Betreuer-Kinder Ratio von 1:8 ist im Normalfall auch dafür gesorgt, dass alle Kinder gut betreut werden und gerade kleinere Kinder nicht „untergehen“.

Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.
Kontaktieren Sie uns!