FAQs: Häufig gestellte Fragen | Abenteuer Sportcamp

FAQs: Häufig gestellte Fragen

Ab wann gibt es Zu/ Absagen für den Job?
Die erste Betreuereinteilungsrunde findet Mitte März 2017 statt. Zu diesem Zeitpunkt können voraussichtlich etwa 65% der Jobs vergeben werden. Sobald aber genauere Teilnehmerzahlen vorliegen - die Anmeldung für die Teilnehmer startet erst am 1. April 2017 - gibt es weitere Einteilungsrunden.

Was sind die Arbeitszeiten beim ASC?
Die Arbeitszeit ist normalerweise am Montag von 7.30 - 17.00 Uhr, und von Dienstag bis Freitag jeweils von 8.30 - 17.00 Uhr. Obwohl die Mittagszeit als Arbeitszeit gerechnet und auch bezahlt wird, wird versucht, Betreuern eine kleine Verschnaufpause zu verschaffen, garantiert kann dies allerdings nicht werden.

Wie erfolgt die Betreuer Entschädigung?
Die Bezahlung erfolgt größtenteils in Form der PRAE (Pauschale Reiseaufwandsentschädigung):
pro Woche € 300,- netto

Betreuereinschulung bzw. Vorbesprechung:
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist Teil des Jobs und Voraussetzung zum Job. Der Termin zur Vorbesprechung steht bereits fest: Sonntag 9. Juli 2017 Die Betreuereinschulung findet von 08.30-17.30 Uhr statt.

Ist die Teilnahme an der Einschulung Pflicht, auch wenn ich schon einmal beim ASC mitgearbeitet habe?
Ja – ausnahmslos, da uns diese Veranstaltung sehr wichtig ist.

Muss ich für die Einschulung etwas zahlen?
Nein, die Einschulung ist kostenlos. Auch das Schulungsmaterial wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Des Weiteren gibt es bei der Einschulung ein reichhaltiges Mittagessen vom Hotel-Gasthaus Löwen, Nofels.

Wer führt die Einschulung durch?
Die Betreuer-Einschulungen werden vom Organisationsteam, von erfahrenen Betreuern sowie von internationalen Sport- und Spielpädagogen durchgeführt. Du kannst also von der jahrelangen Erfahrung und dem besonderen Engagement unserer Betreuer und dem Expertenteam profitieren.

Was lerne ich inhaltlich bei der Schulung?
Die Schulung umfasst u.a. folgende Inhalte:
• organisatorische Grundlagen (Campablauf, Betreueraufgaben)
• rechtliche Grundlagen (Aufsichtspflicht, Haftungsfragen, Jugendschutz)
• pädagogisch/psychologische Fragen und Probleme (Teambildung, Umgang mit Konfliktsituationen)
• Erste Hilfe-Verhalten bei Notfällen
• Praxis-Workshops mit internationalen Sport- und Spielpädagogen

Wie groß sind die Betreuerteams?
Normalerweise beträgt die Ratio Betreuer (inkl. Campleitung) / Kinder 1:8. Die tatsächliche Gruppengröße hängt jedoch auch von den Programmwünschen der Teilnehmer ab. Die Gruppen sind im Regelfall gut überschaubar und gut zu beaufsichtigen.

Kann ich im Abenteuer Sportcamp eigene Ideen in das Programm einbringen?
Das Grundprogramm ist vorgegeben, es bleibt jedoch viel Raum um das Tagesprogramm individuell mitzugestalten. Eigene und neue Ideen sind unbedingt erwünscht!

Kann ich mir meinen Einsatz im ASC auch als Freizeitpraktikum für Studium oder Ausbildung anerkennen lassen?
Alle Betreuer erhalten im Anschluss an die Tätigkeit eine Praktikumsbestätigung, die von verschiedenen Bildungseinrichtungen anerkannt wird.

Ist das Ausfüllen des Bewerberformulars eine verbindliche Anmeldung?
Nein. Mit dem Versand deiner Online-Bewerbung meldest du lediglich dein Interesse als Betreuer bei uns an. I.d.R. folgt ein Bewerbungsgespräch.

Was sind die Aufnahmekriterien für den Job als Sportbetreuer/in im ASC?
• Qualifikation und Erfahrung: (Sport)Lehrer und Sportstudierende, Sportler, etc. werden bevorzugt; beim Betreuungsteam wird allerdings eine gute Mischung angestrebt
• Qualität, Art und Form der Bewerbung
• Angestrebte Arbeitsdauer und bevorzugter Arbeitsort
• Alter: normalerweise ab 19 Jahren
• Eingang der Bewerbung: je früher desto besser